SG Grenzach-Wyhlen 1918 e.V.
Unser Fussballverein in Grenzach-Wyhlen

Spielberichte/Kurzberichte der 1.Mannschaft


Zurück zur Übersicht

12.11.2018

11.11.2018 SG Grenzach-Wyhlen - SV Weil III 3:1 (3:1)

Erfolgreiche Hinrunde

Am 13. und letzten Spieltag der Hinrunde erwartete man die Dritte Mannschaft des SV Weil.
Mit einem dezimierten Kader (2 Torhüter als Feldspieler auf der Bank) standen die Vorzeichen nicht unbedingt günstig aus Sicht der SG. Hinzu kam die Serie des SV Weil 3 von 4 ungeschlagenen Spielen in Folge. Dennoch versprach man sich einiges von diesem Spiel, denn es galt eine durchaus erfolgreiche Hinrunde abzurunden und zu krönen.
Bereits nach 4 Minuten schien die Mission 3 Punkte bereits ins stocken zu geraten. Ein verlorener Zweikampf auf der linken Abwehrseite und der darauf folgende Torschuss, schlug, überraschend für alle, zur 1:0 Führung für die Gäste ein. Es dauerte ca. 5 Minuten bis man den Schock verdaute, um dann selber das Heft in die Hand zu nehmen. Zweikämpfe wurden angenommen und gewonnen, positive Aufmunterungen untereinander und das „WIR“-Gefühl in der Mannschaft der SG war deutlich zu spüren. So war es dann in der 26. Minuten endlich soweit mit dem bis dahin mehr als verdienten Ausgleich, durch einen schön ausgeführten Freistoss von Henry Dolan. Da man sich mit dem Ausgleich nicht zufrieden gab und mehr Räume durch die eigene Spielweise bekam, versuchte man ruhig, aber konsequent weiter auf das 2 Tor zu spielen. Auf der linken Außenbahn setzte sich Kerim Arda sehr schön durch, gelang bis zur Grundlinie und legte den Ball sehr überlegt in den Rücken der Abwehr von Weil. Brockmann der sich gut von seinem Gegenspieler lösen konnte, zog direkt ab und erzielte 6 Minuten vor der Pause die 2:1 Führung für die SG. Nur 2 Minuten später wurde Kerim Arda nach einem maßgeschneiderten Pass von Heiko Heissenberger, im Strafraum gefoult und Henry Dolan verwandelte den fälligen Elfmeter zur 3:1 Führung.
In der Halbzeit waren sich alle einig, dass das Spiel noch nicht gewonnen war und man sich für die guten ersten 45 Minuten belohnen muss, in dem man weiter die Zweikämpfe annimmt und als Mannschaft auf dem Feld steht. In den zweiten 45 Minuten gehörten die ersten 5-10 Minuten durchaus den Gästen, die noch einmal versuchten, irgendwie heran zu kommen. Doch die Abwehr um Spielführer Heiko Heissenberger ließ am heutigen Tage nichts anbrennen. Selbst erspielte man sich einige gute Möglichkeiten, um den Deckel drauf zu machen. Doch entweder wurde zu ungenau zu Ende gespielt oder zu unkonzentriert abgeschlossen. Am Ende war es ein verdienter Erfolg, der eine insgesamt erfolgreiche Hinrunde mit Höhen und Tiefen bestätigte.
Am nächsten Samstag um 15 Uhr spielt man bei der Reserve des FC Huttingen das erste Rückrundenspiel.

Aufstellung:
Lieger – Heissenberger, Alsaabi, Rothweiler (37. Dobl) – Elfner, Dolan (84. Septinus), Hölscher, Arda – Brockmann (73. Altes), Cham, Pfennig (81. Heinrich)



Zurück zur Übersicht


 
Email